Zusammenarbeit

Arkadiusz Kliza – Absolvent der Breslauer Wirtschaftsuniversität in den Fachrichtungen Rechnungslegung und Finanzkontrolle und Haushaltsbuchführung.

Gründer und Geschäftsführer der Gesellschaft Rechnungsbüro „KiW” Sp. z o.o. mit Sitz in Namslau. Im Jahr 2011 legte er erfolgreich das Staatsexamen für Anwärter auf die Mitgliedschaft in Aufsichtsraten von Gesellschaften mit staatlicher Beteiligung ab. 2013 erwarb er eine Konkursverwalterlizenz. Im Jahr 2015 begann er sein Referendariat für Wirtschaftsprüfer sowie das Referendariat bei der Gesellschaft Bad Bill Sp. z o.o. Gutachten- und Bilanzprüfungsbüro der Finans-Servis Gruppe.

Sein Fachgebiet ist die buchhalterische, steuerliche und mit Personalabrechnung verbundene Beratung von Wirtschaftssubjekten, darunter von Unternehmen mit ausländischer Kapitalbeteiligung, Klein- und Mittelunternehmen sowie von Einzelgewerbetreibenden. Sein Leistungsumfang umfasst auch die Vorbereitung von Wirtschafts- und Finanzanalysen, Kredit- und Leasinganträgen, sowie die Vertretung des Steuerpflichtigen vor Finanzämtern und Finanzkammern im Falle von Steueraudits und -verfahren.


Leszek Bagnicki – absolvierte sein Studium an der Wirtschaftsfakultät der Oppelner Universität sowie ein Aufbaustudium in der Fachrichtung Rechnungswesen und Finanzkontrolle an der Oskar-Lange-Wirtschaftsakademie in Breslau.

Im Jahr 2004 legte er erfolgreich seine staatliche Steuerberaterprüfung vor dem Staatlichen Prüfungsausschuss für Steuerberater ab und erwarb ferner das Zertifikat des Finanzministers für die Erbringung von Buchhaltungsleistungen.

In den Jahren 2005-2006 absolvierte er ein Berufspraktikum für Steuerberater-Anwärter beim Ersten Finanzamt in Oppeln, der Finanzkammer in Oppeln und dem Finanzkontrollamt in Oppeln. Seine Steuerberaterbefugnis erlangte er im Jahr 2007.

Er spezialisiert sich auf Steuerrecht, darunter in der Vertretung der Parteien bei Steueraudits sowie Steuer- und Überprüfverfahren.


Tomasz Klimek – 2008 absolvierte er sein Studium der Rechtswissenschaft an der Jagiellonen-Universität Krakau. Im Jahr 2009 begann er eine Gerichtspraxis in Österreich. Mit dem Beschluss des Rechtsanwaltskammerausschusses in Wien erlangte er mit dem 27. Oktober 2015 die Zulassung als Rechtsanwalt in der Republik Österreich. Derzeit setzt er sein Promotionsstudium an der Universität Wien und Magisteraufbaustudium im deutschen Recht für ausländische Juristen an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg fort. Seine berufliche Erfahrung sammelt er in renommierten Rechtsanwaltskanzleien in Wien.

2015 nahm unsere Kanzlei die Zusammenarbeit mit Herrn Tomasz Klimek im Bereich von Rechtsfragen auf, in denen deutsches und österreichisches Recht Anwendung findet, darunter in Fragen der Vertretung unserer Kunden vor ordentlichen Gerichten, Ämtern und öffentlichen Behörden in Deutschland und Österreich.

Er ist Autor der Publikation „Fremdsprachenzuschlag als übertarifliche Entlohnung iSd § 21 RATG, AnwBl 2014, 110. Er spricht fließend Deutsch und Englisch.